Ausbildung zum Business Softskill-Manager

Nach den großen Erfolgen unserer Ausbildungen in den letzten Jahren bietet das Forschungsinstitut für rechtliches Informationsmanagement (FIRM) GmbH – ein An-Institut der FernUniversität in Hagen auch im kommenden Jahr mit Herrn RA Adrian Schweizer/ Zürich eine Ausbildung zum Business Softskill-Manager und darauf aufbauend eine Ausbildung zum Systemischen Executive Coach an.

Adrian Schweizer studierte die Rechte, Psychologie und Kommunikationswissenschaften in Bern, Santa Cruz und der Harvard Law School. Bei Robert Dilts erwarb er den Master-Trainer in NLP. Er arbeitete mehrere Jahre in Zürich als Wirtschaftsanwalt bevor er sich Anfang der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts als Coach, Trainer und Mediator selbstständig machte. Er ist Lehrbeauftragter an mehreren Universitäten und Fachhochschulen in der Schweiz und in Deutschland. Seit 20 Jahren bildet er Softskill-Manager und Coaches aus.

Herr Schweizer ist vielen bekannt als Dozent der Mediationsangebote der Fern-Universität in Hagen. Er ist ebenfalls Autor verschiedener Skripte: »Konflikte und wie wir sie lösen«, »Wirtschaftsmediation I und II«; »Grundlagen der Mediation Ke2«. In Zusammenarbeit mit Dr. Reiner Ponschab hat er mehrere Bücher geschrieben: »Kooperation statt Konfrontation – Neue Wege anwaltlichen Verhandelns«, »Die Streitzeit ist vorbei – Wie Sie mit Wirtschaftsmediation schnell, effizient & kostengünstig Konflikte lösen!« und »Schlüsselqualifikationen «.

Worum geht es?

Im Laufe der Ausbildung zum Mediator an der FernUniversität in Hagen entdecken viele Studenten zwei Sachverhalte: erstens: Mediation ist Kommunikation, Kommunikation und nochmals Kommunikation und zweitens: In vielen Mediationen, vor allem in solchen, die innerhalb eines Unternehmens stattfinden, sind die Übergänge zwischen Mediation und Coaching fließend. Sie haben deshalb das Bedürfnis, mehr über Kommunikation und Coaching zu erfahren. Genau diesem Bedürfnis entsprechen unsere Ausbildungen:

In der 18-tägigen Ausbildung zum Business Softskill-Manager wird vermittelt, wie man kommuniziert, sodass man verstanden wird: Man lernt Ziele zu bestimmen, herauszufinden, was das Gegenüber wirklich möchte, seine eigenen Ziele so darzustellen, dass sie das Gegenüber versteht und die eigenen Ziele mit den fremden zu verknüpfen, sodass beide zum Schluss das erhalten, was sie eigentlich möchten. Um dies zu erreichen wird auch gezeigt, wie wir Hindernisse, die in uns selbst liegen und verhindern, dass wir unsere Ziele erreichen, auflösen können.

Wer glaubt genug gelernt zu haben, kann es bei dieser Ausbildung belassen.

Wer gerne noch mehr lernen möchte, kann sich weiter zum Coach ausbilden lassen:

In der auf der Ausbildung zum Business Softskill-Manager aufbauenden ebenfalls 18-tägigen Ausbildung zum Systemischen Executive Coach erfahren die Teilnehmer, wie sie Coaching-Prozesse in der Wirtschaft durchführen, d. h., Menschen beistehen können, wenn diese vor schwierigen Herausforderungen stehen. Der Fokus der Ausbildung liegt dabei auf der prozessorientierten Vorgehensweise: Nicht die richtigen Ratschläge geben (»Ratschläge sind auch Schläge!«) ist das Ziel eines Coachings, sondern dem Menschen Prozesse zur Verfügung zu stellen, mit welchen er seine Probleme selber lösen kann. Eine weitere Besonderheit dieser Ausbildung besteht darin, dass unsere Coaches nicht nur zu Trainern für eine Person ausgebildet werden, sondern hauptsächlich lernen, wie im Coachee tiefliegende Überzeugungen verändert werden, die es ihm bis heute etwa unmöglich gemacht haben, zu führen, zu delegieren oder Erfolg zu haben. Unsere Executive Coaches unterscheiden sich damit von 99% aller Coaches, die heute für diesen Boom-Markt ausgebildet werden.

Was ist das Ziel der Ausbildungen?

Das Ziel der Business Softskill-Manager- Ausbildung, ist es, Ihnen zu helfen, Ihren kommunikativen Alltag als Verhandler, Anwalt, Mediator, Richter, Personalreferent, Manager, Unternehmensberater, Unternehmer oder wo immer Sie auch zwischenmenschlich engagiert sind, noch effizienter, eleganter und vor allem leichter – d.h. mit weniger Anstrengung – zu gestalten.

Das Ziel der Ausbildung zum Systemischen Executive Coach ist es, Sie zu befähigen, in der Wirtschaft selbstständig als Coach zu arbeiten.

Ich mache seit vielen Jahren jährlich eine längere Weiterbildung. Seit ich bei Adrian Schweizer die Ausbildung zum Executive Coach gemacht habe, habe ich bei sämtlichen Ausbildungen, an denen ich nun teilnehme, das Gefühl, ich wisse mehr als meine Trainer!

Vorteile der Ausbildung?

Die Ausbildung zum Softskill-Manager wird Ihnen helfen, kommunikative Prozesse noch besser zu steuern:

  • Sie lernen, was Sie als Anwalt tun können, um herauszufinden, was Mandanten wirklich wollen oder wie Sie ein Plädoyer aufbauen sollten, damit es die Richter wirklich überzeugt.
  • Sie erfahren, wie Sie als Mediator noch mehr Vertrauen zu Klienten aufbauen und wie Sie die mediativen Prozesse steuern können, sodass sich die Konflikte wie von selbst lösen.
  • Sie lernen, als Richter die Parteien besser zu verstehen, damit Sie schneller zu besseren und vor allem dauerhafteren Vergleichen kommen.
  • Sie trainieren, wie Sie als professioneller Verhandler vorzugehen haben, damit Sie nicht in den Positionen Ihrer Partei gefangen bleiben und damit Chancen auf bessere Abschlüsse vorzeitig vergeben.
  • Sie erfahren, wie Sie als Berater Prozesse steuern können, damit der Kunde selbst die optimalen Lösungen für sich entwickelt.
  • Sie erkennen als Manager, was Sie tun müssen, um zum Leader zu werden und was Sie lieber lassen sollten, um nicht als Sachbearbeiter enttarnt zu werden.
  • Die an die Ausbildung zum Softskill-Manager anschließende Ausbildung zum Systemischen Executive Coach hilft Ihnen als Mediator, Einzelgespräche noch effizienter zu gestalten und als Executive Coach eine weitere Dienstleistung anzubieten, die in der Wirtschaft sehr stark nachgefragt wird und sich ideal mit Mediation oder Consulting kombinieren lässt. Sich selbstständig zu machen oder ein eigenständiges Tätigkeitsfeld aufzubauen, wird damit einfacher.

Wie lange dauern die Ausbildungen?

Die Ausbildungen dauern je 18 Tage.

Insgesamt sind vier Ausbildungsmodule an jeweils vier Tagen und ein Prüfungsmodul an zwei Tagen zu absolvieren.

Die Ausbildung zum Systemischen Executive Coach hat dieselbe Struktur wie die Ausbildung zum Softskill-Manager. Sie kann im Regelfall erst nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zum Softskill-Manager begonnen werden. Die konkreten Termine für die Ausbildung werden in der Ausbildung zum Softskill-Manager bekannt gegeben.

Was sind die Inhalte der Ausbildung?

1. Ausbildungsmodul: Zielbestimmung und Selbstmanagement

Axiome erfolgreicher Kommunikation; Ziele generieren mit Indian Wheel und Disney-Strategie; Ziele erfolgsrelevant formulieren; Assoziierte Zustände/Disassoziierte Zustände; Erkennen von zielverhindernden inneren Widerständen; Kalibrieren und Ankern; Anpassen der Ziele; Umgang mit Stress und Angst; Generieren von mitreißender Motivation und zielgerichteter Ruhe mithilfe von Übungsfolgen wie Lern-Modell, neues Verhalten herstellen, Anker stapeln, Anker verketten und vieles mehr.

2. Ausbildungsmodul: Verhandeln mit sich selbst und anderen

Wahrnehmungsschulung; Die Landkarte ist nicht das Gebiet; Perspektivenwechsel und die vier Wahrnehmungspositionen; Logische Ebenen; Verhandeln mit sich selbst; Umgang mit Zweifel; Integration konfligierender Glaubenssätze; Verhandeln mit anderen; Aufbau von Vertrauen, Rapport, Synchronisation; Verhandlungsvorbereitung; BATNA, WATNA; Erweitern der Wahlmöglichkeiten; Sinai-Modell; Was für ein Lern-Typ bin ich? Visuell, kinästhetisch oder auditiv? Frage-Techniken; das Meta-Modell der Sprache; der Paternoster der Konfliktlösung.

3. Ausbildungsmodul: Leitwerte und widerstandsfreie Sprache

Interessen und wie man sie findet; das Wertemodell; Erkennen von Leitwerten und Umgang damit; was ist mein Leitwert?; Mission und Vision; Wahrnehmungskategorien, Zusammenhang von Leitwerten und Wahrnehmungskategorien; widerstandsfrei sprechen, magische Sprache, Milton-Modell; Erkennen von Strategien; Strategien der Exzellenz wie Einstein-Strategie, Blank-Strategie, Mozart-Strategie, Grilli-Strategie, Erinnerungs-Strategie, Rechtschreibe-Strategie.

4. Ausbildungsmodul: Verändern von Erinnerungen

Zielorientierte Arbeit vs. problemorientierte Arbeit; Ziele und innere Widerstände dagegen; Erkennen und Bearbeiten von Widerständen; Interferenzen; Korrektur schlechter Vorerfahrung; Strukturierung der persönlichen Zeit; Veränderung von Glaubenssystemen und vieles mehr.

5. Testing

Zeigen, dass das erworbene Wissen praktisch angewendet werden kann.

Was kostet die Ausbildung?

Diese 18-tägige Ausbildung zum Softskill-Manager kostet 3.090,- Euro (inkl. MwSt).

Enthalten ist darin das gesamte Ausbildungsmaterial wie z.B. Skripte und Format- Darstellungen. Nicht inbegriffen sind die Anreisekosten sowie die Unterkunfts- und Verpflegungskosten im Bildungshaus Schönenberg, im Kloster Aldersbach und im Kloster Schöntal an der Jagst.

Die Ebernburg liegt oberhalb der Nahe bei Bad Kreuznach in der Nähe von Mainz. Burg Ebernburg, 55583 Bad Kreuznach Telefon: 06708 617 66 11 www.ebernburg.de Mail: info@ebernburg.de

Das Kloster Obermarchtal ist eine vollständig erhaltene Klosteranlage des Prämonstratenserordens oberhalb der jungen Donau in der Nähe von Ulm. Bildungshaus Kloster Obermarchtal Klosteranlage 2/1, 89611 Obermarchtal Telefon: 07375 95 05 0 www.kloster-obermarchtal.de Mail: obermarchtal@tagungshaus.net

Das Bildungshaus Schönenberg liegt oberhalb von Ellwangen an der Jagst zwischen Stuttgart und Würzburg. Tagungshaus Schönenberg Schönenberg 40, 73479 Ellwangen a.d.J. Telefon: 07961 933 550 Mail: schoenenberg@tagungshaus.net www.haus-schoenenberg.de

Preise für Unterkunft und Vollverpflegung von Donnerstag bis Sonntag-Vormittag bewegen sich um die 300 €. Bei der Anmeldung wird ein Zimmer definitiv reserviert. Wer dies nicht möchte, teilt uns dies bitte mit. Wer bereits am Vorabend anreisen möchte, teilt und dies bitte auch mit, damit wir hier ein Zimmer reservieren können.

Zertifikat?

Wer die Prüfung bestanden hat, erhält ein Zertifikat als Business Softskill-Manager vom FIRM, An-Institut der FernUniversität in Hagen.

Wie sichere ich mir meinen Platz?

Wir gehen davon aus, dass das Interesse an der Ausbildung zum »Business Softskill-Manager« auch in diesem Jahr sehr groß sein wird. Gleichzeitig möchten wir aber die Gruppe auf max. 25 Teilnehmer beschränken. Wir raten Ihnen deshalb, sich möglichst bald anzumelden; in den letzten Jahren konnten nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden!

Anmeldeformular für die Business Softskill-Manager-Ausbildung